Dein Leben ist wie ein Buch

Aktualisiert: Jan 7

In diesem Abschnitt habe ich ein Mindset für dich vorbereitet, das dir helfen soll dein Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten:


Stell dir vor, dein Leben ist wie ein Buch.

Du stehst morgens auf, tust danach etwas, danach wieder etwas und danach wieder etwas. Am Abend gehst du ins Bett und schläfst ein. Am nächsten Morgen passiert das Gleiche mit dem Selben Ablauf und am darauffolgenden Tag geschieht wieder das Gleiche.

Jetzt stell dir den gleichen Tagesablauf folgendermaßen bildlich vor:

Du stehst am Morgen auf und das was du tust wird in einem Buch auf der ersten Seite notiert. Du gehst schlafen und diese Seite wird zugemacht. Der nächste Tag wird wieder auf der zweiten Seite aufgeschrieben und zugeschlagen, wenn du abends schlafen gehst. Der dritte Tag wird wieder auf der dritten Seite notiert und abends ist die Seite zu Ende, und so weiter…

Irgendwann mal stirbst du und hältst genau dieses Buch in deinen Händen – es heißt: „Das Buch meines Lebens“. Erst dann kannst du auf dieses Buch zurückblicken und dir jede einzelne Seite genau anschauen. Du blätterst durch und ließt, was du dein Leben lang hineingeschrieben hast


Nun können wir uns der Sinnfrage des Lebens widmen. Was hast du in deinem Leben erlebt und was steht in dem Buch deines Lebens? Würdest du dieses Buch lesen und sollten es andere Menschen lesen? Was meinst du wie es ihnen beim Lesen deines Buches ergehen würde?

Wenn du dieses Buch deines Lebens hier und heute liest, würdest du sagen, es ist ein Drama, ein Horrorfilm, eine Liebesgeschichte, eine Romanze, ein Abenteuer oder ein Buch, das den Leser fesselt? Ist es ein Buch, das den Leser dazu inspiriert sein eigenes Buch zu schreiben?

Es liegt an dir, was du in dein Buch schreibst und ich sage dir, dass jede einzelne Seite in diesem Buch für einen Tag deines Lebens steht.

Versuche erstmal zu definieren, welches Genre du deinem Buch geben möchtest. Schreibe Erinnerungen rein, an die du gerne zurückdenkst. Jedes Kapitel steht für eine Geschichte in deinem Leben, an die du dich im Nachhinein erinnerst.

Wie bereits gesagt, soll das Buch nur eine bildliche Vorstellung von deinem Leben darstellen.


Hierzu möchte ich dir etwas Wichtiges sagen:

Wir haben jeden Tag Kontakt mit unterschiedlichen Menschen. Wenn du den Kontakt mit diesen Menschen hast, siehe es nicht als selbstverständlich an. Es ist eine Seite in deinem Buch und jeder der Menschen bekommt auf dieser Seite einen Platz. Du schreibst eine Geschichte, in der die Anderen durch Emotionen und Handlungen einen bestimmten Platz, in deinem Buch einnehmen, wie Schauspieler.


Das heißt, du kannst durch das Leben gehen und diese Menschen überraschen, du kannst ihnen ein Geschenk machen. Du kannst dir heute zur Aufgabe machen z. B. durch die Stadt zu gehen und an Obdachlose 20 Euro verteilen.

Wenn du danach ins Bett gehst, wirst du in diesem Buch eine Seite haben, auf der notiert ist, dass du an Obdachlose dein Geld gespendet hast. Am nächsten Morgen kannst du dir zum Beispiel zur Aufgabe machen, jedem Menschen, dem du begegnest, ein Lächeln zu schenken. Am darauffolgenden Tag machst du es dir zur Aufgabe, dass du fünf Menschen die du liebst anrufst und dich bedankst, dass sie ein Teil deiner Geschichte / deines Lebens sind.

Und so kannst du dir jeden Tag etwa überlegen, wie du deine eigene Geschichte schreibst.

Denn danach, wenn irgendwann mal dein Leben zu Ende ist, wirst du auf diese Geschichte zurückblicken und dafür dankbar sein, dass du sie bewusst gelebt hast.


Die Frage die sich stellt ist, welche Emotion weckst du bei den Anderen. Eine positive oder eine negative? Welche Spuren hinterlässt du mit deinen Taten? Bringen sie dich und andere im positiven Sinn weiter oder nicht?


Mache es dir somit zur Aufgabe jeden Tag schöne Emotionen bei anderen Menschen zu wecken.

Sie sind nämlich der Spiegel deiner Seele. Diese Emotionen werden an dich zurückgespiegelt und du bekommst diese mehrfach zurück im Laufe der nächsten Tage, Wochen und Monate.

Überlege dir jetzt, was du heute tun möchtest, um eine phänomenale Geschichte aus diesem Tag zu machen.


Bevor du schlafen gehst, nimm dir einen Zettel oder schnapp dir ein Notizbuch und schreibe dir auf, was du morgen machst. Vielleicht sogar etwas, was einzigartig oder sogar verrückt ist.

Schreibe auch die Dinge auf, für die du heute dankbar bist. Was ist am heutigen Tag geschehen, wofür du aus tiefstem Herzen dankbar bist?

Denke daran, es geht dabei auch um andere Menschen und nicht nur um dich selbst.


Fang damit noch heute an. Ich bin mir sicher, diese Denkweise wird in deinem Leben sehr viel verändern!




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gegenwärtig befinde ich mich im Physischen Reich. Dabei handelt es sich nicht um eine Wegstation, die sich außerhalb des Himmels befindet und an der ich arbeiten muss, um mir die Rückkehr zu Gott zu "